Auf den Notfall gut vorbereitet

Unter dem Motto "Dreieich zeigt Herz" trafen sich Mitglieder und Gäste der Herzsportgruppe der SKG Sprendlingen am Mittwoch, den 27.11.2013, zu einem Info- und Übungsabend zum Thema Herz-Lungen-Wiederbelebung.
Knappe zehn Minuten dauert es in unserer Region im Durchschnitt zwischen einem Notruf 112 und dem Eintreffen der Rettungskräfte vor Ort. Das ist eine kurze Zeitspanne – aber immer noch zu lange für einen Patienten mit Kreislaufstillstand. Deshalb ist jedermann gefordert, diese kritischen Minuten als Ersthelfer zu überbrücken.
„Nichts zu tun ist der größte Fehler, den man machen kann“ warnte eindringlich Prof. Dr. Olbrich, Chefarzt der Kardiologie am Asklepios-Krankenhaus in Langen.
Der leitende Herzsportarzt, Dr. Scholz von der Internistischen Gemeinschaftspraxis im Fachärztezentrum Langen, und Martin Drees, Oberarzt am Asklepios-Krankenhaus erklärten dann, wie man richtig hilft.
Um dem Publikum die letzte Scheu zu nehmen, im Fall des Falles auch wirklich selbst Hand anzulegen, wurde dann unter der Anleitung des Deutschen Roten Kreuzes an zwanzig speziellen Übungspuppen Herzdruckmassage und Atemspende trainiert .


Das DRK zeigte auch die Anwendung eines automatisierten externen Defibrillators (AED), wie ihn die SKG-Herzsportgruppe gerade angeschafft hat. Solche Geräte können auch von Laien bedient werden und sind zunehmend im öffentlichen Raum anzutreffen.
Natürlich wurde untereinander und mit den Ärzten und den DRK-Experten ausgiebig diskutiert.

Sign in with Google+
 

Sport- und Kulturgemeinschaft
von 1886 e. V. Sprendlingen
Seilerstraße 9-13, 63303 Dreieich

 

Telefon: 06103 - 604 666
Fax: 06103 - 604 667
Mail: info@skg-sprendlingen.de

 

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Dienstag 10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag 19.00 - 21.00 Uhr