Ihren gestrigen Neujahrsempfang nutzte die SKG, um langjährige Mitglieder für ihre Treue zu ehren. In ihrer Begrüßung ließ die zweite Vorsitzende Bettina Schmidt auch die Ereignisse des Vorjahres Revue passieren.„Bei uns ist immer etwas los. Mal eine ruhige Kugel schieben, kennen wir nicht.“ Zugleich bedankte sie sich bei denen, die bei der Organisation der Veranstaltungen mitgeholfen haben. Das sei bekanntlich nicht immer ganz leicht, „denn meist sind es immer die Gleichen, die die Ärmel hochkrempeln“.
Sensationell sei die Veranstaltung „Dreieich im Schnee“ gewesen, bei der es sich der Verein Zukunft Dreieich nicht nehmen ließ, Schnee-Bars rund um den Burgweiher aufzubauen. Zu den zahlreichen beteiligten Vereinen zählte auch die SKG.
Schmidt erwähnte auch die Zusammenarbeit mit der Susgo Offenthal. Eine Kooperation gebe es mit den gesamten Abteilungen. „Gerade bei Fitness oder Kinderturnen sind wir in beiden Vereinen gut vertreten, sodass man auf beiden Seiten gute Stunden anbieten kann“, führte sie aus. Mitglieder der SKG und der Susgo hätten so die Möglichkeit, die Angebote des anderen Vereins kennenzulernen und auch kostenfrei daran teilzunehmen. „Wir schauen, wie sich das alles entwickelt, Rom wurde ja auch nicht von heute auf morgen erbaut.“ Vor dieser Kooperation habe man bereits im Jugendfußball eng mit der Susgo zusammengearbeitet. Daraus resultierte der Aufstieg des Mädchenteams. Die D-Jugend wurde Kreispokalsieger.
Natürlich erwähnte Schmidt auch die Qualifikation von Angelika Halberstadt für den legendären Ironman auf Hawaii, den Traum eines jeden Triathleten. Dort belegte sie den 19. Platz in ihrer Altersgruppe. Seinen 100. Geburtstag feierte im September Hermann Wissler, der seit mehr als 90 Jahren bei der SKG dabei ist und jedem als „Herm“ bekannt ist.
Zu den Veranstaltungen zählten weiterhin das gemeinsame Sommerfest mit den Dreieichern und den Bremsern, der erfolgreiche zweite Linedance-Abend, die Teilnahme am Straßenfest zum 3. Oktober mit einer Rabattaktion für neue Mitglieder, die feine und „wirklich extrem gruselige“ Halloweenparty der Bremser, die in der SKG-Halle über die Bühne ging, oder der Herbstputz. Eine Premiere war der Adventszauber, der kleine Weihnachtsmarkt mit verschiedenen handgefertigten Dingen. Damit verbunden war die Aktion Wunschbaum. Für drei Kindergärten gab es ein größeres Geschenk aus dem Erlös des Adventszaubers. Vor Weihnachten waren dann die Kindergärten eingeladen, ihre Geschenke abzuholen. Schmidt sprach von einer „tollen Sache, strahlenden Kinderaugen sowie Gesichtern“ und hofft auf eine Wiederholung des Adventszaubers.
Nicht unerwähnt blieb auch die Unterstützung für die Kids vom Kindergarten in der Oisterwijker Straße. Aus dem Erlös des Frühjahrsbasars spendete das Basarteam einen Obolus für die anstehenden Renovierungsarbeiten.
Was wäre ein Verein ohne die Treue seiner Mitglieder? Beim Neujahrsempfang wurden für 70 Jahre Mitgliedschaft Fred Keim, für 65 Christa Krainz, für 60 Kurt Enzmann, für 40 Anja Werkmann und Arnold Schneider, für 25 Jenny Natho sowie für 20 Ingrid Adamczyk, Bettina Schmidt, Klaus Peter Siebenborn, Franz Glaser und Tobias Küttner ausgezeichnet.
Außerdem stellte Schmidt die neue Pächterin der SKG-Gaststätte vor. Mehr Infos dazu gibt es in einer späteren Ausgabe. (hok)


Die zweite Vorsitzende Bettina Schmidt (links) zeichnete nicht nur die SKG-Jubilare aus, sie gehörte selbst dazu. Das Foto zeigt (weiter von links) Fred Keim, Kurt Enzmann, Arnold Schneider, Jenny Natho, Anja Werkmann, Christa Krainz, Klaus Peter Siebenborn, Ingrid Adamczyk, Franz Glaser und Tobias Küttner.  © Sauda
(Quelle: OP-online.de vom 15.1.2018)

 


(Quelle: Offenbach Post vom 23.12.2017)

Eine Fußballmannschaft vom Club des Anciens footballeurs de Joinville et du Vallage aus Joinville verbrachte ein abwechslungsreiches Wochenende mit den Fußballern der Alten Herren von der SKG Sprendlingen. Die Anreise am 29.09.2017 verlief ohne Probleme und die Gäste wurden im Vereinsheim an der Seilerstraße begrüßt. Wie schon die ersten Gäste aus Joinville war das Hotel Herrnbrod-Ständecke auf der Hauptstraße das Quartier der Gäste.
Der Saal in der SKG war in den Farben der beiden Länder geschmückt und es folgte ein Abend, an dem sich beide Mannschaften näher kennen lernen konnten. Heinz-Georg Stöhs überreichte im Namen der Stadt jedem Gast einen Anstecker mit den Flaggen der beiden Länder und Thomas Obergasser erhielt als Vorsitzender der Alt-Herren-Fußballer ein Präsent aus Joinville. Nach dem gemeinsamen Essen konnte bei Musik getanzt werden. Einige der Fußballer machten nach dem Ende der Veranstaltung in der SKG noch einen Rundgang durch die Sprendlinger Kneipenszene. 
Am Samstag trafen sich alle zum gemeinsamnen Frühstück wieder und danach ging es zu einer Stadtrundfahrt durch Frankfurt/M.  Pünktlich zum Spiel gegeneinander trafen sich die beiden Mannschaften auf dem Sportplatz an der Maybachstraße. Bürgermeister Zimmer ließ es sich nicht nehmen persönlich die Gäste zu begrüßen. Leider ging während des Spiels ein regelrechter Wolkenbruch auf die Spieler nieder. Nach kurzer Unterbrechung konnte weiter gespielt werden und am Ende haben die Gäste deutlich gewonnen. Zum Abendesssen traf man sich zum Grillen am Clubhaus des Angelsportvereins. Die Spielerfrauen hatten ein leckeres Salatbuffet zusammen gestellt und bei Grillsteaks und Würstchen wurde es ein gemütlicher Abend, an dem auch der 1. Stadtrat Burlon teilnahm. 
Der Sonntagvormittag wurde für einen Besuch im Hofgut Rosenau und eine Stadtrundfahrt mit Besuch von Feuerwehr, Hallenbad, Dreieichenhainer Burg und Stangenpyramide genutzt. Die sachkundigen Führer waren Klaus Rehwald und Heinz-Georg Stöhs. Zum Mittagessen trafen sich alle wieder in der SKG. Den Abschluß bildete der gemeinsame Tortenanschnitt der Fußballtorte durch Daniel Leichner für die französischen Gäste und Thomas Obergasser von der deutschen Seite. Bei den abschließenden Ansprachen waren sich beide Mannschaften darüber einig,  dass es ein gelungener Anfang einer Freundschaft war und man sich im nächsten Jahr in Joinville wiedersehen wird. 
Alle Beteiligten danken den Sponsoren für ihre finanzielle Unterstützung und den freiwilligen Helfern für ihre tatkräftige Unterstützung. Ohne sie wäre so ein schönes Wochenende nicht möglich gwesen.



 

Zum diesjährigen Stadtfest hat auch die SKG Sprendlingen zugesagt. Mit Informationen rund um die SKG sind wir im Pavillon an der Frankfurter Straße Ecke Verbindungsstrasse vertreten.

Gemeinsam mit der SUSGO und den Tauchern der SKG, sowie Simone vom Schulprogramm von Sharkproject e.V. informieren wir ab 12 Uhr rund ums Tauchen, über Haischutz, Sport, Kultur und vieles mehr.

Auf der „tegut-Showbühne“ präsentieren sich von 12:55 – 13:30 Uhr unsere Akkordeonabteilung, die total aufgeregten Tanzmäuse von Dance4Kids (D4K) und die Mädels aus der Rhythmischen Sportgymnastik.

Zum Jubiläum „40 Jahre Stadt Dreieich“ haben wir uns auch etwas Besonderes einfallen lassen.

So bieten wir 40% auf den Jahresbeitrag 2018 oder Schnuppertauchen zu 25 € statt 39 € und ein Freigetränk gibt es in unseren Vereinsgaststätten (SKG und SUSGO)

Alles in Verbindung mit unserem neuen Flyer, der bei uns am Pavillon erhältlich ist. Kommt vorbei - das Team der SKG und der SUSGO freut sich auf Euch.

Unser Pavillon steht an der Frankfurter Straße / Ecke Verbindungsstraße – Eigentlich ganz leicht zu finden, denn das ist genau die Verlängerung von der Elisabethenstraße. Oder werft einen kleinen Blick nach oben – denn über unserem Pavillon schwebt der Sharkproject-Hai der Tauchabteilung.

Zum 40jährigen Stadtjubiläum haben sich auch die Alten Herren der SKG etwas einfallen lassen. Sie werden am Samstag, 30. 9. um 16.00 Uhr am Sportplatz Maybachstraße ein Freundschaftsspiel gegen ein Alte Herren Mannschaft aus Joinville austragen. Die Gäste aus Joinville reisen am 29. September an und werden am Abend mit einer Feier in der SKG Halle begrüßt. Die Gäste bleiben bis zum Sonntag. Am Samstag nach dem Spiel gibt es noch eine Feier zusammen mit den Kickern aus Joinville. Die beiden Teams würden sich freuen wenn sich viele Zuschauer zum Spiel einfinden würden.


Quelle: Offenbach Post vom 18.9.2017

Die Zeichen der Zeit erkennen

Kooperation von SKG Sprendlingen und SUSGO Offenthal
bietet 150 Angebote für mehr als 3.000 Mitglieder

 

Die Vorstände der SKG Sprendlingen und der SUSGO Offenthal möchten die erfolgreiche und erprobte Zusammenarbeit beider Vereine im Jugendfußball zukünftig auf eine breitere Basis für beide Gesamtvereine ausdehnen!

 

Was ändert sich für euch als Mitglieder der SKG: 

  • Ab September 2017 erkennen beide Vereine die jeweilige Mitgliedschaft im Partnerverein an. Somit können alle Mitglieder das gesamte Sport- und Kulturprogramm beider Vereine mit über 150 Angeboten nutzen 
  • Ausbildung und Organisation von Übungsstunden und Übungsleitern sollen noch mehr professionalisiert und koordiniert werden.
  • Wir versuchen Vorstandsarbeit zu bündeln und das Ehrenamt zu fördern, die Verwaltung soll damit vereinfacht werden.
  • Zu den Jahreshauptversammlungen im März 2018 wird die Zusammenarbeit bewertet und weitere Schritte den Mitgliedern vorgeschlagen.

 

Was muss ich machen, wenn ich ein Angebot der SUSGO besuchen möchte?

Gar nichts Anderes als jetzt auch. Schaut Euch im Angebot der SUSGO um, besucht die Gymnastikgruppen oder die Chöre, meldet Euch beim jeweiligen Übungsleiter und schnuppert einfach mal rein. Die Angebote der SUSGO finden in Offenthal, Am Sportplatz 1-3 statt.

Kostet mich das etwas?

Nein, bis auf weiteres ist vereinbart, dass alle Angebote durch den Mitgliedsbeitrag eines Vereines abgedeckt sind.

Warum machen wir das?

Das Vereinsleben in Dreieich befindet sich augenscheinlich im Umbruch. Hat der Fußball in der öffentlichen Wahrnehmung lange Zeit die Schlagzeilen bestimmt, so darf nicht vergessen werden, dass es auch andere Sport- und Kulturangebote, wie z.B. Schwimmen, Badminton, Rehabilitationssport, Musik, Gesang und Brauchtumspflege im Vereinsleben gibt. Dreieich ist im Sportkreis Offenbach mit 48 Vereinen die Stadt mit den meisten Sportvereinen. Eine Tatsache, die der Zusammenlegung der Städte Dreieichenhain und Sprendlingen sowie den Gemeinden Buchschlag, Offenthal und Götzenhain vor 40 Jahren geschuldet ist. Herausforderung für alle Vereine in Dreieich ist die demographische Entwicklung mit einer Alterung der Gesellschaft, Integration von zugewanderten Familien oder auch der Wandel im Zeitmanagement der Familien – die ganztägig arbeiten und eine Kinderbetreuung benötigen.

Die Bewältigung dieser Aufgaben erfordert einen immer höheren Aufwand an Zeit, der im Ehrenamt kaum noch zu stemmen ist. Daher muss ein moderner Verein heute an effektiven und effizienten Strukturen in der Verwaltung arbeiten - Internet, Facebook, Twitter, Cloud-Computing sind weitere Herausforderungen. Das alles geht nur auf modernen und leistungsstarken EDV-Anlagen. Wünschenswert wäre außerdem die Möglichkeit zunehmend Ämter mit hauptamtlichen Mitarbeitern zu besetzen, ein Vorhaben, das allerdings auch bezahlt werden muss.

Wir glauben, dass wir mit der SUSGO zusammen diese Aufgaben besser und effektiver lösen können. Daher diese Initiative der Vorstände beider Vereine.

Warum gerade jetzt?

Dieser Schritt scheint vielen aus heiterem Himmel zu kommen. Doch bereits die beiden ehemaligen Vorstände „Lothar Langen (†2016)“ und „Norbert Haller“ hatten die Idee verfolgt. Leider konnte das Vorhaben in deren Amtszeiten nicht mehr begonnen werden.

Unser Fazit

Lasst uns den weiteren Schritt wagen, denn WIR können etwas bewegen. Weitere Informationen geben gerne die Vorstandsmitglieder der SUSGO und das Büro der SKG Sprendlingen.

DREIEICH – wir bewegen die Menschen

 

mit sportlichen Grüßen
Bettina Schmidt und Moritz Hebert

Pressemitteilung der SKG und SUSGO vom 17.08.2017 
Dreieich - Offenbach Post vom 21.08.2017
Dreieich - Frankfurter Neue Presse vom 22.08.2017

 


Quelle: Offenbach Post vom 16.6.2017

Die Schützengesellschaft Sprendlingen 1883 e.V. lud zum jährlich stattfindenden Ostereierschießen ein. Eine schöne Gelegenheit gemeinsam mit dem Vorstand einen gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen zu verbringen. Im Team schossen wir abwechselnd mit einem Kleinkalibergewehr auf 5 Fall-Scheiben. Für jeden Treffer konnte man ein Osterei gewinnen. Der Hauptpreis für insgesamt 100 Treffer war ein 4 kg schwerer Schokoladen-Osterhase. Ein stolzer süßer Preis.
Nach etwas mehr wie 65 Treffern war unser Ehrgeiz geweckt und wir holten neue Karten, stellten uns nochmal an und dann hieß es "Da ist das Ding" Im Team haben wir es geschafft mit 103 Punkten den Hauptpreis zu gewinnen. 
Was macht man aber mit 4 kg Schokolade? Die Lösung hatten wir schnell parat. Letzten Freitag haben wir an den Erich-Kästner-Kindergarten den Riesenhasen gespendet. Die Kinder waren sichtlich erfreut - ich glaube der Hase hat nicht lange so schön verpackt dagestanden.
Wir hatten einen schönen Nachmittag und den Kindern haben wir eine kleine Freude mit dem Riesen-Schokohasen bereitet.
Der Vorstand der SKG Sprendlingen.

Sign in with Google+
 

Sport- und Kulturgemeinschaft
von 1886 e. V. Sprendlingen
Seilerstraße 9-13, 63303 Dreieich

 

Telefon: 06103 - 604 666
Fax: 06103 - 604 667
Mail: info@skg-sprendlingen.de

 

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Dienstag 10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag 19.00 - 21.00 Uhr