Nicht ganz zwei Jahre sind vergangen, seit die SKG Sprendlingen ihre Fußballabteilung auflöste und die Liga-Lizenz der ersten Mannschaft auf den damals neugegründeten SC Hessen Dreieich überging. Unter dem Dach des SCH tummelte sich seither auch der Nachwuchs der SKG. 

Nachdem die vom Hessischen Fußball-Verband verhängte Sperre abgelaufen ist, hat die SKG wieder eine Fußballabteilung aus der Taufe gehoben, denn der SC Hessen ist stark leistungsorientiert. Dort sollen künftig nur noch eine C1, eine B1 und eine A1 in möglichst hohen Klassen um Punkte spielen. Die anderen Teams kehren unter das Dach der SKG zurück. Der Sprendlinger Traditionsverein hat jetzt mit der Susgo Offenthal die Kräfte gebündelt. Nach dem Motto „Gemeinsam geht vieles besser“ haben die beiden Jugendfußballabteilungen den „Jugendförderverein Dreieich 2015“ ins Leben gerufen.

Willi Rudolph, Jugendleiter der SKG, sein Offenthaler Pendant Falko Frank und Norbert Haller, Vizepräsident des SC Hessen, haben den Pakt dieser Tage besiegelt. Der Weg ist nicht neu. Erst im vergangenen Jahr hatten SG Götzenhain, SV und TV Dreieichenhain einen Jugendförderverein gegründet. „Wir wollen durch eine Bündelung unserer bereits vorhanden Quantität eine bessere Förderung aller Jungfußballer erreichen. Unser Ziel ist es auch, daraus eine Qualität zu generieren, deren Spitze in den Top-Teams des SC Hessen eingesetzt werden kann“, sagt Haller, der auch Vorsitzender der Susgo ist. Etwa 30 Mannschaften sollen am Spielbetrieb teilnehmen. Durch die Konzentration von Kompetenzen, Trainingseinheiten und eine enge Abstimmung innerhalb beider Vereine soll bald eine qualitative Verbesserung in allen Teams spürbar werden.

Durch die Zusammenführung von Spielern beider Vereine, die dann gemeinsam trainieren werden, sorgen wir für eine Entspannung der Übungszeiten auf den uns zur Verfügung stehenden Plätzen“, betont Falko Frank. So werden die einzelnen Mannschaften auf die Plätze in Offenthal und Sprendlingen verteilt. „Es muss ja nicht sein, dass gleichzeitig von jedem Verein eine E-Jugend auf zwei verschiedenen Plätzen trainiert“, nennt Willi Rudolph ein Beispiel für die bessere Nutzung der begrenzten Platzkapazitäten. Großes Ziel ist freilich, die Leistungsträger aus jeder Jugendmannschaft in die C-, B- oder A-Jugend des SC Hessen Dreieich zu integrieren. „In diesen Altersbereichen wird es dann bereits ein gemeinsames Training mit den Mannschaften des SC Hessen geben“, so Haller. Entsprechend ausgebildete und lizenzierte Trainer stünden zur Verfügung. Dadurch wollen die Partner erreichen, dass kein Talent mehr zu einem anderen Verein wechseln muss, um in einer entsprechend höheren Leistungsklasse zu spielen.

Quelle: http://www.op-online.de/lokales/nachrichten/dreieich/jugendfoerderverein-dreieich-sprendlingen-susgo-offenthal-buendeln-kraefte-4893781.html

Mit dem Motto Fit und Gesund ins Jahr 2015 gelang es uns Interessierten und Mitgliedern am Samstag in den Räumen der SKG Sprendlingen unser abwechslungsreiches Kursprogramm vorzustellen. Vertreten waren auch an diesem Tag unsere Abteilungen Sporttauchen und Triathlon, die den Tag ebenfalls mit reichlich Informationen füllten. Ihren ersten großen Auftritt hatten die Dance4Kids-Mädels. Mit einem großen Applaus und einer Zugabe war das Lampenfieber schnell vergessen. 

Anlässlich unseres Fitness-Tages gab es auch ein kleines Gewinnspiel – wer alle Fragen korrekt beantwortet hatte, wartete gespannt auf die Auslosung. 
1. Preis    „Jahresmitgliedschaft in der SKG Sprendlingen“: Bodenstein-Handke
2. Preis    „Tauchkurs zum Junior Open Water Diver“ in der Altersklasse 10-12 Jahre: Jannik Eurich
3. Preis    „Halbjahresmitgliedschaft in der SKG Sprendlingen“: I. Eurich
4. Preis    „Quartalsmitgliedschaft in der SKG Sprendlingen“: H. Göckel
5-7. Preis   jeweils ein Schnuppertauchen: Tim Eurich, S. Dütsch-Bretschneider, U. Wachtler

Wir wünschen allen Gewinnern viel Spass mit Ihren Preisen. 

Zum Abschluß möchte sich das Orgateam, Mareike Langen, Katharina Schmitt und Bettina Schmidt recht herzlich bei allen Helfern für Ihre Unterstützung und Mitarbeit bedanken.

Beim Neujahrsempfang der SKG Sprendlingen hob Vereinsvorsitzender Lothar Langen die Gründung des SC Hessen Dreieich als wichtigen Schritt in die Zukunft hervor. Damit sei der höherklassige Fußball in der Stadt gesichert.

Lothar Langen hatte mit seinem Vorstandsteam die Mitglieder der Sport- und Sängergemeinschaft (SKG) Sprendlingen zum Neujahrsempfang in die vereinseigene Halle in die Sailerstraße eingeladen. Unter dem Motto „Ein Verein mit Tradition und neuen Wegen“ nutzte der Vorsitzende die Gelegenheit, verdiente Mitglieder zu ehren und einen Ausblick in die Zukunft des Vereins zu werfen.

„Eure SKG ist ein bodenständiger Verein mitten in Sprendlingen, der in den vergangenen 15 bis 20 Jahren mit seinen Angeboten in Kultur, Gesundheitssport, Mannschafts- und Einzelsport, Jugendarbeit und Integration in der Region eine Vorreiterrolle eingenommen hat“, sagte Langen. Mit der Erweiterung einiger attraktiver Angebote im Gymnastiksektor sowie mit verlässlichen Bürozeiten und sportlichen Erfolgen sei es gelungen, die Mitgliederzahl, derzeit 2100, konstant zu halten.

Die SKG habe sich in der Vergangenheit immer mit einer guten Kooperation mit anderen Vereinen und Initiativen ausgezeichnet. Die Dreieicher und die Bremser hätten eine Heimat in der SKG-Halle gefunden, und es gebe eine gute Zusammenarbeit mit dem Mädchencafé und dem Forum Sprendlingen Nord. „Wir müssen auch versuchen, neue Wege zu gehen, um der Jugend weiterhin die Chance zu bieten, Sport im Verein zu treiben“, betonte Langen. Dazu hat der Verein auch Konzepte mit der Kita Erich-Kästner-Straße und der Erich-Kästner-Schule auf den Weg gebracht, so dass schon die Jüngsten über ein regelmäßiges Angebot den Zugang zur SKG finden.

„Den größten Schritt, den wir für die Zukunft getätigt haben, ist die Gründung des SC Hessen Dreieich“, hob der Vorsitzende hervor. Dies sei die Sicherung des höher angesiedelten Fußballs in der Stadt, und mit dem Neubau der Sportanlage an der Lettkaut sei die Fußballzukunft für die Jugend gesichert. „Dass sie Veränderungen bringen würde und dass wir als Vereine zusammenrücken sollten, sollten wir für die Zukunft in Dreieich positiv sehen. Uns ist bewusst, dass diese Veränderung nicht von heute auf morgen ungesetzt werden kann. Aber ich bin überzeugt, dass wir in drei bis fünf Jahren auf dem richtigen Weg sind“, so der SKG-Chef.  Quelle: fnp.de / Nicole Jost

Die Kinder der Kita Erich-Kästner-Straße freuen sich auf das Turnen. Sie sollen sich für den Sport begeistern.

Marlon zieht sich mit der ganzen Kraft seiner Arme die Turnbank herauf, bevor er sich dann kopfüber auf der anderen Seite wieder herunterrutschen lässt. Auch Melina ist voller Engagement, klettert die kleine Sprossenleiter hinauf, um dann auf der weichen Matte oben einen Purzelbaum vorwärts zu schlagen. Die beiden Vierjährigen haben sichtlich Spaß am Montagmorgen in der Sporthalle der Sport- und Kulturgemeinde Sprendlingen (SKG).

Gemeinsam mit 20 anderen Vierjährigen der Kita Erich-Kästner-Straße bewegen sie sich souverän über den Parcours, den ihnen Trainerin Gigi Eschmann und „Bufdi“ (Bundesfreiwilligendienst) Christian Arndt aufgebaut haben. Schon seit einigen Wochen kommen die Kinder in Begleitung von zwei Erzieherinnen zum gemeinsamen Sport in den Verein.

„Das ist eine Kooperation, die wir schon lange geplant hatten und jetzt endlich auch in die Tat umgesetzt haben“, erklärt Vereinsvorsitzender Lothar Langen. Ziel ist es, die Kinder für die Bewegung und den Sport zu begeistern. „Wir haben viele Kinder, die acht Stunden am Tag bei uns in der Einrichtung sind und dann bleibt gar nicht mehr so viel Zeit für die Turnstunde“, weiß Kita-Leiterin Martina Becker. Für die Kinder sei der Ausflug zum Sport auch noch viel mehr als die reine Bewegung. „Sie laufen zusammen hier herüber. Sie agieren gemeinsam als Gruppe und die Erfahrung hat gezeigt, dass sie sehr gerne zur SKG kommen und sich schon immer auf den Sport freuen.“ Turnen sei zudem eine grundlegende Erfahrung, die auch die Lernkompetenzen für die Zukunft fördere.

Auch von den Eltern gab es für die Kooperation zwischen Kita und Verein eine positive Resonanz. „Für uns ist es wichtig, den Kindern in der Stadt ein Bewegungsangebot zu machen. Wenn wir ihnen dann bekannt sind, kommen sie vielleicht auch später wieder gerne zum Sport zu uns“, so Lothar Langen

Die Kooperation gehe aber weit über die reine Mitgliederwerbung hinaus. Die SKG gehe schon länger neue Wege, auch mit der Erich-Kästner-Schule gebe es schon Kooperationen in Form von Arbeitsgemeinschaften. njo (Quelle: Offenbach-Post)


 

 

Sport- und Kulturgemeinschaft
von 1886 e. V. Sprendlingen
Seilerstraße 9-13, 63303 Dreieich

 

Telefon: 06103 - 604 666
Fax: 06103 - 604 667
Mail: info@skg-sprendlingen.de

 

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Dienstag 10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag 19.00 - 21.00 Uhr