Am Samstag, den 4. Februar, nahmen fünf Gymnastinnen der SKG Sprendlingen am 9. Winter-Cup in Ober Ramstadt teil. Für die Gymnastinnen war es der erste Wettkampf im neuen Jahr.
In der Kinderleistungsklasse 9 startete Melissa Kar und erreichte mit einer eindrucksvollen Ohne-Handgerät- und Ball-Übung einen guten 4. Platz. Die Landeskadergymnastin musste sich starker Konkurrenz aus Leverkusen geschlagen geben.
Die neunjährige Meryem Kar startete in der Schülerinnenleistungsklasse und präsentierte zwei schwierige Übungen mit den Keulen und dem Ball. Sie erreichte ebenfalls den 4. Platz in einem starken Teilnehmerfeld der 10-12-Jährigen.
In der Schülerinnnenwettkampfklasse (10-12 Jahre)starteten gleich zwei Gymnastinnen der SKG Sprendlingen. Die zehnjährige Larissa Baba konnte mit ihren Darbietungen überzeugen und sicherte sich den 2. Platz auf dem Treppchen. Darja Kostukov, 11 Jahre alt, unterhielt das Publikum mit zwei schnellen und energievollen Übungen und kam auf den 4. Platz im Feld der 16 Mädchen.
Für Aurelia Baba, die ihren 13. Geburtstag an diesem Tag in der Halle verbrachte,  war es der erste Wettkampf in der Leistungsklasse. Sie turnte zwei fehlerfreie Übungen und konnte sich gut gegen die schon erfahrenen Juniorinnen (13-15 Jahre) behaupten. Sie erreichte einen stolzen 6. Platz bei 10 Starterinnen. Für alle Beteiligten war es ein aufregender und erfolgreicher Wettkampftag.
Nun steht für die Gymnastinnen der SKG die Vorbereitung für die bevorstehenden Wettkämpfe an, die sich bis zum Deutschen Turnfest in Berlin im Juni häufen..

Zwei Treppchenplätze erreichten die Gymnastinnen der SKG Sprendlingen beim internationalen Turnier in Munsbach in Luxemburg. Das gut besetzte Turnier mit deutschen und litauischen Spitzengymnastinnen sowie guten Mädchen aus Spanien und den Benelux-Staaten diente zur Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften am Ende des Monats.
Die elfjährige Darja Kostukov startete in der Schülerwettkampfklasse und zeigte die beste Ballübung ihrer Altersklasse. Nach zwei kleinen Verlusten in der Keulenkür verpasste sie die Sieg um nur 15 Hundertstel und belegte die dritten Platz.
Ebenfalls dritte wurde die 16-jährige Denise Maier, die mit Keulen und Ball bei den Ältesten. Sie zeigte nahezu fehlerfreie Übungen und überzeugte das Publikum und die Kampfrichterinnen.
Qualitativ sehr starke Konkurrenz hatte wieder die 13-jährige Aurelia Baba. Sie musste in der Juniorenleistungsklasse gegen die 15-jährige deutsche Seriensiegerin Alica Peresunchak antreten und weitere starke Konkurrenz aus Europa. Noch dazu warf sie in der Einturnphase ihre Keule auf eine Abdeckung in der 10 Meter hohen Halle, so dass sie mit der Ersatzkeule antreten musste. Am Ende stand der gute 6. Platz in der Ergebnisliste und sie konnte mit ihre Leistung mit Reifen und Keulen zufrieden sein.
In der Juniorenwettkampfklasse traten gleich zwei SKG-Mädchen an. Die zwölfjährige Evelyn Postoarca belegte nach soliden Leistungen mit Ball und Reifen den sechsten Platz, die 14-jährige Laureen Friede kam mit Seil und Reifen auf den neunten Platz.
Die Trainerinnen, Kampfrichterinnen und Betreuerinnen konnten zufrieden mit den Leistungen sein, die kleinen Fehler werden hoffentlich bei den kommenden Wettkämpfen nicht wieder auftreten.

Von links: Denise Maier, Darja Kostukov, Laureen Friede, Aurelia Baba und Evelyn Postoarca.

Sieben Gymnastinnen der SKG Sprendlingen nahmen an den Hessischen Nachwuchsmeisterschaften 2017 in Aschaffenburg teil. 
Im Wettkampf der Kinderleistungsklasse 7 (Jahrgang 2010) starteten 14 Gymnastinnen.
Lilly Lee, die für einen anderen Verein startete, seit einiger Zeit aber in der SKG trainiert, sicherte sich mit ihren Darbietungen einen Treppchenplatz. Lilly wurde zweite und damit Vizehessenmeisterin in der KLK7! Lisa Schneider erreichte mit ihrer Ohne-Handgerät- und Seilübung einen stolzen 8.Platz, dicht gefolgt von ihrer Vereinskameradin Emily Maier, die sich einen erfreulichen 9.Platz erturnte. Alle Mädchen konnten sich durch ihre Leistungen für den Landeskadertest qualifizieren. 
In der KLK 8 (Jahrgang 2009) erreichte Charlotte Bischoff mit drei Übungen Rang 18. Vor fünf Monaten wusste die Sprendlingerin noch gar nicht, was Rhythmische Sportgymnastik ist. Christina Braun, die ebenfalls in der KLK 8 startete, präsentierte eine besonders gute Ball- und Ohne-Handgerät- Übung und konnte sich im starken Teilnehmerfeld den 9.Platz sichern. Christina erhielt die viertbeste Ballwertung in ihrer Altersklasse. Und damit sicherte auch sie sich die Einladung zum Kadertest, obwohl sie erst seit fünf Monaten in der RSG- Abteilung trainiert. 
Mit einem riesen Punktevorsprung überzeugte Melissa Kar in der KLK9 die Kampfrichter mit drei schweren Übungen und sicherte sich damit die Goldmedaille. Somit ist Melissa die diesjährige Hessenmeisterin in der KLK9. Katharina Grüner, die trotz vorangegangener Verletzung erst einige Monate trainierte, schlug sich tapfer gegen ihre Konkurrenz und turnte sich auf den 15.Platz in der KLK9. 
Im Kür-Zwei-Kampf (Jahrgang 2004 und jünger) überzeugte zwölfjährige Katrin Maier mit fehlerfreien und grazilen Reifen-und Ballübung und sicherte sich damit den ersten Platz in einem starken Teilnehmerfeld von 8 Gymnastinnen. Katrin darf sie damit Hessens beste Kür-Zwei-Kämpferin nennen. 
Der Wettkampf war für alle Beteiligten ein sehr aufregendes und spannendes Ereignis. Besonders die Trainerinnen Ilona Kostukov, Ann-Kathrin Grimm und Ljuba Kar konnten mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden sein.

Große Freude löste das Abschneiden der Rhythmischen Sportgymnastinnen der SKG Sprendlingen aus. Sieben der zehn Teilnehmerinnen konnten sich einen Platz auf dem Treppchen sichern. So viele hervorragende Ergebnisse konnten seit vielen Jahren nicht mehr erreicht werden und der hohe Trainingsaufwand wurde belohnt. 
Den Anfang machte die elfjährige Darja Kostukov, die in der Schülerwettkampfklasse sich souverän mit Ball, Keulen und ohne Handgerät den Sieg sichern konnte. Auf dem zweiten Platz folgte ihre zehnjährige Trainingskameradin Larissa Baba, die sich damit für das Bundesfinale Mitte Mai in Biberach qualifizieren konnte. Nuria Weiland belegte den 10. Platz. In der Schülerwettkampfklasse 10 erreichte die neunjährige Isabel Sax ebenfalls den 10. Platz.
In der Schülerleistungsklasse 10 sicherte sich das Landeskadermitglied Mariana Meryem Kar ebenfalls mit Ball, Keulen und ohne Handgerät ausdrucksstark den Sieg. Auch Meryem wird im Mai am Bundesfinale teilnehmen.
In der Juniorenleistungsklasse 13 erreichte Aurelia Baba in ihrer ersten Saison in der Leistungsklasse den ersten Platz und zeigte sehr gute Leistungen. In den Gerätefinals am Sonntag musste sie gegen die ältere Konkurrenz antreten und sicherte sich mit Reifen, Ball, Keulen und Band den dritten Platz.
Unter 16 Teilnehmerinnen der Juniorenwettkampfklasse der 13-15-Jährigen konnten sich die beiden SKG-Gymnastinnen auf dem Treppchen platzieren. Die zwölfjährige Evelyn Postoarca sicherte sich mit Seil, Reifen und Ball den zweiten Platz. Ihre 14-jährige Vereinskameradin Laureen Friede belegte den dritten Platz und machte das hervorragende Ergebnis der Mädchen perfekt. In den Finals am Sonntag sicherte sich Evelyn den zweiten Platz mit dem Reifen und den dritten Platz mit dem Ball, während Laureen zweit mit dem Ball, dritte mit dem Seil und fünfte mit dem Reifen wurde.
In der Freien Wettkampfklasse gingen die ältesten Teilnehmerinnen an den Start. Die 16-jährige Denise Maier präsentierte sich mit Reifen, Ball und Keulen sehr sicher und belegte einen hervorragenden dritten Platz im Feld der 12 Gymnastinnen. Die 17-jährige Christina Nülle erreichte nach einer missglückten Keulenübung den siebten Platz.
Zum Höhepunkt am Sonntag wurde der Sieg von Denise Maier im Gerätefinale mit dem Ball, damit konnte sie sich ihren ersten Titel auf den Hessenmeisterschaften sichern. Mit dem Ball wurde sie fünfte und mit dem Reifen siebte. Christina Nülle belegte mit dem Reifen den fünften Platz.
Im Juni steht der Höhepunkt für die meisten Mädchen an, alle ab elf Jahre werden am Deutschen Turnfest in Berlin teilnehmen und auch dort auf ein gutes Abschneiden hoffen. Davor liegen noch einige Turniere, die zur Vorbereitung dienen.
Das Trainerteam um Ljuba Kar konnte sehr zufrieden mit dem Abschneiden der Mädchen sein.

 

Die Gymnastinnen der SKG Sprendlingen blicken auf einen erfolgreichen Beginn der Meisterschaftswettkämpfe zurück. Bei den Gaumeisterschaften sicherten sie die Mädchen der Rhythmischen Sportgymnastik sieben Titel. Die Gaumeisterinnen der SKG Sprendlingen heißen Lisa Schneider (Kinderleistungklasse 7), Melissa Kar (KLK9), Meryem Kar (Schülerleistungsklasse 10), Aurelia Baba (Juniorenleistungsklasse 13), Darja Kostukov (Schülerwettkampfklasse), Laureen Friede (Juniorenwettkampfklasse) und Zoe Faltin (Kürzweikampf).
Emily Maier, Christina Braun, Larissa Baba, Evelyn Postoarca und Denise Maier belegte zweite Plätze. Isabel Sax und Nuria Weiland kamen auf den dritten Platz.
Auch die dahinter platzierten Gymnastinnen zeigte gute Leistungen und qualifizierten sich für die weiterführenden Wettkämpfe. Ein tolles Ergebnis für das Trainerteam mit Ljuba Kar, Ilona Kostukov, Ann-Kathrin Grimm und Anja Eschmann, die die 19 Gymnastinnen der SKG auf die Wettkampfsaison vorbereitet haben.
Die wiedererstarkte Trainingsgruppe um die neue Trainerin Ljuba Kar geht gut vorbereitet in die kommenden Wettkämpfe.

 

Deutsche Vizemeisterin darf sich Mariana Meryem Kar seit dem Wochenende nennen. Die zehnjährige Gymnastin von der SKG Sprendlingen erreichte dieses hervorragende Ergebnis in ihrer Kürübung mit den Keulen in der Schülerleistungsklasse 10.
50 Nachwuchsgymnastinnen aus ganz Deutschland trafen sich in Biberach zu ihrem Bundesfinale. Meryem musste Kürübungen mit Ball, Keulen und ohne Handgerät präsentieren. Betreut wurde sie von der hessischen Landestrainerin Irina Artigas, die sie seit drei Jahren im hessischen Landeskader trainiert. Ihre erste Übung ohne Handgerät präsentierte sie ausdrucksstark und mit hohem technischen Wert. Sie erreichte einen hervorragenden vierten Platz. In ihrer Kürübung mit dem Ball unterlief ihr ein kleiner Fehler, der leider große Auswirkungen hatte, so dass sie im Zwischenergebnis nur 14. war. Mit den Keulen griff die Zehnjährige dann nochmal an und zeigte ihr ganzes Leistungsvermögen. Damit erreichte sie die zweithöchste Wertung des Wettkampfes und sicherte sich den Titel einer deutschen Vizemeisterin. Im Mehrkampf erreichte sie den vierten Platz und verpasste damit knapp das Treppchen. Eine hervorragende Leistung der zehnjährigen Mariana Meryem Kar.
Als zweite Sprendlinger Gymnastin hatte sich Larissa Baba für den Deutschlandcup der Schülerwettkampfklasse 10/11 qualifiziert. Auch sie zeigte einen Dreikampf mit Ball, Keulen und ohne Handgerät. Und auch Larissa konnte überzeugen. Die Gymnastin der SKG belegte einen hervorragenden sechsten Platz im Feld der 45 Teilnehmerinnen.
Das Trainerteam der SKG, das seit November von Ljuba Kar angeführt wird, aber auch von Zoe Faltin und Anja Eschmann unterstützt wird, war sehr zufrieden mit dem Abschneiden der SKG-Gymnastinnen. Anfang Juni nehmen die Mädchen der SKG am Deutschen Turnfest in Berlin teil. Nächstes Ziel für Meryem ist die Qualifikation für den Bundeskader, der Test steht im Herbst an. Dafür wird sie im Landestraining und auch im Verein vorbereitet.

Am Schluss kommt das Beste, so könnte das Motto der Rhythmischen Sportgymnastinnen der SKG Sprendlingen lauten. Nach anstrengenden sechs  Tagen in Berlin beim Internationalen Deutschen Turnfest 2017 sicherte sich Darja Kostukov sensationell den Sieg in der Schülerwettkampfklasse. Mit Ball und Keulen konnte die Elfjährige die Kampfrichterinnen mit ihrer hervorragenden Gerätetechnik überzeugen, in der Übung ohne Handgerät setzte sie mit ihrer Ausdruckskraft ein Ausrufezeichen und so siegte sie am Ende im Feld der 54 Teilnehmerinnen. Ihre Trainerin Ljuba Kar und die anderen mitgereisten Teilnehmerinnen konnten das herausragende Ergebnis kaum fassen.
In den Tagen zuvor zeigten die anderen SKG-Gymnastinnen gute Leistungen. Die 13-jährige Aurelia Baba startete erstmals bei Deutschen Jugendmeisterschaften in der Juniorenleistungsklasse 13. Nach großer Nervosität in der Keulenkür steigerte sie sich von Übung zu Übung und belegte im Vierkampf mit dem 19. Platz einen guten Mittelplatz.
225 Teilnehmerinnen hatten in der Juniorenwettkampfklasse gemeldet, drei davon kamen von der SKG. Die 14-jährige Laureen Friede belegte mit Seil, Reifen und Ball einen hervorragenden 30. Platz, die 13-jährige Evelyn Postoarca erreichte den 48. Platz und die zwölfjährige Katrin Maier wurde 149. Als zwölfte mit dem Ball verpasste Evelyn knapp das Gerätefinale des Wettkampfes.
In der Freien Wettkampfklasse der Mädchen ab 16 Jahre kam Denise Maier auf den 42. Platz und Christina Nülle kaum auf Platz 79. In der Schülerwettkampfklasse belegte die elfjährige Nuria Weiland Platz 33.Mit Ilona Kostukov hat eine dritte Kampfrichterin der SKG ihre Bundeslizenz erfolgreich absolviert, so dass die junge Trainerin gemeinsam mit Ljuba Kar und Anja Eschmann für die SKG an Deutschen Meisterschaften werten darf. Die Gymnastinnen, Trainerinnen und Fans der SKG verlebten tolle Tage beim Deutschen Turnfest, die sie mit 85 000 weiteren Sportlern teilten.

Hinten: Evelyn Postoarca, Denise Maier und Aurelia Baba. In der Mitte: Christina Nülle, Darja Kostukov und Laureen Friede. Vorne: Katrin Maier und Nuria Weiland.

Von Mit Nikolausmützen tanzten die kleinen Mädels der Sport- und Kulturgemeinschaft Sprendlingen (SKG) zu „Santa Claus is Coming to Town“. Die Nachwuchsgruppe hatte einen asiatischen Tanz mit wunderschönen Kostümen einstudiert, und die Hip-Hopperinnen brachten mit vielen Beats ordentlich Stimmung in die Hans-Meudt-Halle.

Recht kurzfristig, mit nur zwei Wochen Vorbereitung, hatte die SKG-Abteilung Gymnastik und Tanz das Weihnachtsschauturnen vorbereitet. „Wir wollten zum einen den Eltern und Kindern die Gelegenheit geben, mal alle Mädchen tanzen zu sehen. Und zum anderen haben wir auch tolle Neuigkeiten“, verriet Anja Eschmann.

Seit dem 1. November ist Ljuba Kar, Trainerin der Rhythmischen Sportgymnastik, von Eintracht Frankfurt nach Sprendlingen gewechselt. Neben ihrer Fachkompetenz hat Kar, die mit halber Stelle die Gymnastik-Mädchen des hessischen Turnverbands trainiert, auch zehn talentierte Nachwuchsgymnastinnen aus der Mainmetropole mitgebracht. „Wir sind natürlich extrem froh über diese professionelle Unterstützung und können Ljuba im Gegenzug sehr gute Trainingsbedingungen bieten“, verdeutlichte die langjährige SKG-Trainerin Gigi Eschmann.

Für die nächste Saison ist der Verein für Gymnastik und Tanz, für die Kürgymnastik und vor allem für die Rhythmische Sportgymnastik gut aufgestellt. „Wir bieten an sieben Tagen die Woche in insgesamt drei Hallen Training an. Die Kleinen trainieren dreimal, die Größeren vier- bis fünfmal in der Woche“, so Gigi Eschmann.

Bei dem Schauturnen konnten die Besucher dann auch die erfolgreichen Gymnastinnen der SKG live erleben – etwa die amtierenden mitteldeutschen Meisterinnen in der Kürgymnastik und Töchter von Ljuba Kar, Melissa und Mariana-Meryem, die in ihrer Altersklasse von acht und neun Jahren die jeweilige Nummer drei und vier in Deutschland sind. „Wir sind wirklich froh, und die Mädchen sind in den sechs Wochen schon zu einem tollen Team zusammengewachsen“, meinte Anja Eschmann überaus zufrieden. (Text: Frankfurter Neue Presse)

Offenbach Post vom 30. März 2017

Sign in with Google+
 

Sport- und Kulturgemeinschaft
von 1886 e. V. Sprendlingen
Seilerstraße 9-13, 63303 Dreieich

 

Telefon: 06103 - 604 666
Fax: 06103 - 604 667
Mail: info@skg-sprendlingen.de

 

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Dienstag 10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag 19.00 - 21.00 Uhr