Jahreszeitbedingt gibt es im Dezember hierzulande keine Triathlonwettämpfe mehr. Das soll aber kein Grund sein, sich nicht mehr in Wettkämpfen zu messen. Auch am letzten Tag des abgelaufenen Jahres sind die Triathleten der SKG Sprendlingen noch mal erfolgreich am Start gewesen.

Beim 10km Silvesterlauf in Frankfurt waren es Klaus Beissel, Alexander Schuster und Felix Jüttner, in Weiterstadt feierte Oliver Mernberger  mit einem 2. Platz in seiner Altersklasse einen erfolgreichen Jahresabschluss. Dank gutem Weihnachtsessen und reduziertem Training sind die Zeiten nicht mehr ganz so schnell wie im Sommer, können sich aber weiter sehen lassen. Schnellster mit 38:30 min war Oliver, gefolgt Klaus (47:15min), Alexander (47:31) und Felix mit 53:08 min.

Bereits am 9. Dezember bestritt Martin Fitzthum beim Pokallauf in Reinheim seinen letzten Wettkampf in 2017. Auf Schnee und landschaftlich anspruchsvoller Strecke belegte er mit 40:53 min einen hervorragenden 6. Gesamtplatz und wurde damit zweiter seiner Altersklasse. Auf dieser Strecke sind und auch schon spätere Weltmeister erfolgreich gewesen. Im Jahr 2009 hat der diesjährige Hawaii-Sieger Patrick Lange schon gewonnen.

Damit verabschieden sich die Triathleten von 2017 und werden nach viel Training ab Februar wieder aktiv in das Wettkampfgeschehen eingreifen.

Mit 33 Lenzen ist die Triathlon-Abteilung der SKG Sprendlingen immer noch eine junge in der Vereinsgeschichte, doch gemessen an den erzielten Erfolgen eine der herausragenden. Dies demonstrierten die Aktiven in der vergangenen Saison 2017 ziemlich deutlich. Bei 63 Starts an 30 Triathlons/Duathlons zeigten die Athleten beeindruckende Leistungen und sorgten das ganze Jahr über für Schlagzeilen. 38 Platzierungen auf dem Siegerpodest, 18 Mal davon ein erster Platz, belegen ihre Erfolge, und das auch international. So siegte Angelika Halberstadt  bei der Ironman-Europameisterschaft in Frankfurt (3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren, 42,2 km Laufen) in der Altersklasse 50 bei ihrer Langdistanz-Premiere und holte sich den Titel. Als Sahnehäubchen qualifizierte sie sich prompt damit für die Weltmeisterschaft auf Hawaii und erfüllte sich dort mit dem 19. Platz einen Traum. Auch Nicole Baumstark und Marc Bruchhäuser starteten erstmals in Frankfurt über eine solche Distanz. Sie erreichten mit den Mehrfachtätern Timo Voigt, Frank Bütow und Ralf Eichler erfolgreich das Ziel. Eine starke Langstreckenriege. Bei der Duathlon-Weltmeisterschaft über die Langdistanz (10kmLaufen, 150 km Radfahren, 30 km Laufen)  im Schweizerischen Zofingen, dem Hawaii des Duathlons, schlug sich Oliver Mernberger in der AK 50 mit einem 10. Platz ganz hervorragend. Dieter Macholdt wurde beim Cross-Duathlon in Trier Deutscher Vizemeister der AK 70, sowie zweifacher Hessischer Meister im Sprint-Triathlon in Griesheim bzw. Sprint-Duathlon in Großenenglis. Außerdem gewann er die Pfungstäder Triathlon-Cup-Serie sowie 13 weitere Wettkämpfe. Klaus Beissel belegte im starken Feld der AK 55 bei den Hessischen Meisterschaften beim Moret-Triathlon über die Mitteldistanz (2 km – 80 km – 21 km) den 6. Platz. Mit jeweils fünften Plätzen konnten hier auch Martin  Fitzthum (AK45) und Frank Bütow (AK50) überzeugen. SKG-Vereinsmeister wurden beim Rodgau-Triathlon Andrea Bischoff und Oliver Mernberger. Auch bei 13 Laufwettbewerben von 3 bis 42,2 km nahmen zwecks Formbestimmung viele Tria´s teil und waren nicht minder erfolgreich. Davon zeugen 15 Podestplätze, darunter 10 Mal Platz eins.

Doch was wäre eine Abteilung ohne Nachwuchsathleten. Dank der Trainer Andrea und Thorsten Bischoff wurden von den Kindern bei Wettkämpfen nun schon im zweiten Jahr viele Top-Platzierungen erreicht. Außerdem wurde am 10. September der erste „Kids-Triathlon Dreieich“ mit 50 Teilnehmern erfolgreich aus der Taufe gehoben. Seine 7. Auflage hatte im März der mittlerweile etablierte „Stadtwerke Dreieich-Duathlon“ mit integrierter Stadt-Meisterschaft auf dem modernen Gelände des „Sportpark Dreieich“. Über 200 Teilnehmer hatten dieses mittlerweile sehr beliebte Event in ihrem Terminkalender vermerkt. Die 8. Durchführung ist bereits in Planung und findet am Samstag 17. März 2018 statt. Das Anmeldeportal ist schon geöffnet (www.duathlon-in-dreieich.de). Bereits Genannte, als auch Abteilungsleiterin Regine Spreuer und Duathlon-Cheforganisator Frank Meyer, halten den Triathlon-Express der SKG Sprendlingen in Fahrt um auch 2018 wieder als „Schwimmradläufer“ erfolgreich zu sein. Für Interessenten dieses faszinierenden Sports, gerne auch Anfänger, gibt es Infos unter www.skg-sprendlingen.de.

 

 

 

 

 


 

In Pfungstadt wurden Sportler aus ganz Südhessen in einer Feierstunde für ihren unermüdlichen sportlichen Einsatz der vergangenen Saison 2017 gebührend geehrt. So geschehen am vergangenen Dienstag in historischen Räumen der namensgebenden Brauerei. So belegte Michael Kimmel vom Heine-Park Dreieich in der Pfungstädter Laufcup-Serie nach 13 Läufen in der Altersklasse 55 mit knappem Vorsprung den ersten Platz vor der starken Konkurrenz. Der gleiche Coup gelang Dieter Macholdt von der SKG Sprendlingen. Er erreichte in der Triathloncup-Wertung der AK 70 ebenfalls den ersten Platz.

Starker Schneefall und ein glatter Parcour prägten den 24. Nikolaus-Duathlon in Frankfurt. 300 Ausdauersportler gaben sich beim Saisonfinale über verschiedene Distanzen im Niddapark ein Stelldichein. Viele Stürze prägten den Rennverlauf, doch alle endeten glimpflich. Einziger Teilnehmer von der SKG Sprendlingen war Dieter Macholdt. Er startete mit fast 100 Teilnehmern über zwei Mal 2,5 km Laufen und dazwischen 15 km mit dem Mountainbike. Nach 1:11:29 Std. und sturzfrei beendete der Sprendlinger Senior sein Rennen und siegte ein weiteres Mal in der AK 70 (56. gesamt).

Nach dem Hugenotten-Duathlon in Neu-Isenburg dachten alle „schlimmer geht’s nimmer“. Weit gefehlt. Der 14. Rüsselcross-Duathlon in Rüsselsheim belegte dies eindeutig. Mit Permament-Schlammwegen und Dauerregen hatten es die Teilnehmer auf dem gesamten Parcour durch den Wald zu tun. Umso größer sind die Leistungen der Nachwuchsathleten zu bewerten. Von der SKG Sprendlingen starteten Lena Gelsema und Benjamin Maas über zwei Mal 400 m Laufen und dazwischen 2,5 km Mountain-Bike fahren. In der Schülerklasse belegten die beiden nach 14:17 und 12:05 Min. einen 1. und 2. Platz. Bei den Erwachsenen waren zwar 218 Teilnehmer vorangemeldet, doch lediglich149 am Start. Hier galt es 5 und 2,5 km zu Laufen und dazwischen 20 km zu fahren. Einziger hier von der SKG war Dieter Macholdt. Ziemlich verschlammt, wie alle anderen auch, erreichte er nach 1:41:02 Std. das Ziel und siegte damit wieder deutlich in der AK 70 (103.).

Der 11. Hugenotten-Duathlon in Neu-Isenburg war dieses Jahr wirklich nur für absolut Unerschrockene ein Wettkampf. Von 501 Voranmeldungen stellten sich lediglich 305 „Hartgesottene“ der Herausforderung von 4,5 km Laufen, 20 km mit dem Muontainbike und weiteren 4 km Laufen an diesem Tag. Denn der gesamte Wald glich Land unter. Unzählige zimmergroße Pfützen und Schlammbereiche mussten die Duathleten bei strömendem Regen trotzen. So auch zwei Teilnehmer von der SKG Sprendlingen. Christoph van Roo war mit 1:17:20 Stunden einer der Schnellsten in diesem Feld, und er belegte mit dieser tollen Zeit den 15. Gesamtplatz. In der starken Hauptklasse kam Roo damit auf den 3. Platz. Oldie Dieter Macholdt erreichte nach 1:42:41 Std. das Ziel. Damit siegte er deutlich in der AK 70.

(29.10.2017) Beim 9. Wonnegauer Cross-Duathlon in Monsheim bei Worms hatte SKG-Athlet Dieter Macholdt einen starken Tag.  Es galt einen schweren Kurs von drei und zwei Kilometern zu laufen und dazwischen mit dem Mountainbike 15 km in den Weinbergen auf ruppiger Grasnarbe zu bewältigen. Die 300 Höhenmeter zwischen den Rebenhängen erschwerten die Anforderungen zusätzlich. Mit einer Zeit von 1:27:29 Std. konnte Macholdt nicht nur die Altersklasse 70 gewinnen (38. gesamt), er distanzierte damit auch den neuen Rheinland Pfalz-Meister um fast vier Minuten.

Man kann den 21. Gambach-Duathlon in Münzenberg durchaus als Traditionswettkampf in der Wetterau betrachten. Über 100 Teilnehmer versammelten sich wieder am Fuße der Münzenburg um auf den profilierten Strecken zwei Mal 4 Kilometer Laufen und dazwischen 19 Kilometer Radfahren zu absolvieren. Zum neunten Mal dabei Dieter Macholdt von der SKG Sprendlingen. Der AK-70-Senior überzeugte nach 1:31:57 Std. einmal mehr und sicherte sich damit den Altersklassensieg (78. gesamt).

(14.10.2017) Bedingt durch die Herbstferien gestaltete sich der 4. Äbbel-Cross Duathlon in Rockenberg klein aber fein. Lediglich 79 Teilnehmer nahmen bei schönstem Herbstwetter die Gelegenheit wahr diesen kurzen aber heftigen Wettkampf mit 2 Mal 2,6 km Laufen durch den am Hang liegenden Ort und den sehr „crossigen“ 15 km durch Wald und Feld in Angriff zu nehmen. Von der SKG Sprendlingen dabei Dieter Macholdt. Nach 1:26:21 Std. siegte der Sprendlinger erneut in der Altersklasse 70. In der Gesamtwertung kam er auf den 42. Platz.

Bereits zum 41. Mal fand in Neu-Isenburg der Hugenottenlauf statt und die Resonanz für diesen Wettkampf über verschiedene Distanzen ist nach wie vor sehr hoch. Alleine über 10 km waren fast 500 Läufer am Start. Unter ihnen auch Teilnehmer von der SKG Sprendlingen. Schnellster war hier Frank Meyer mit 43:23 Min. In der AK 55 belegte er knapp hinter den vor ihm Platzierten den 3. Platz (56.). In der AK 40 kam Alexander Schuster nach 48:52 Min. auf den 9. Platz (111.). Andreas Neuwirth erreichte nach 48:52 Min. das Ziel. Platz 22 in der AK 45 (162.).

Über die Halbmarathon-Distanz von 21,1 km benötigte Oliver Mernberger 1:31:47 Std. In der AK 50 war dies der 5. Platz und der 57. Gesamtrang unter den 880 (!) Läufern. Leonhard Bölke kam nach 1:42:27 Std. ins Ziel und Platz 31 in der AK 30 (208.). Gerrit Kern vervollständigte das SKG-Team nach 1:50:15 Std. mit dem 38. Platz in der AK 35 (375.).

Sign in with Google+
 

Sport- und Kulturgemeinschaft
von 1886 e. V. Sprendlingen
Seilerstraße 9-13, 63303 Dreieich

 

Telefon: 06103 - 604 666
Fax: 06103 - 604 667
Mail: info@skg-sprendlingen.de

 

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Dienstag 10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag 19.00 - 21.00 Uhr