Noch ein letztes Mal hat der Triathlet Frank Meyer von der SKG Sprendlingen an der Startlinie eines Triathlons gestanden. Dafür ging es nach Valencia zu den Europameisterschaften der Altersklassen Athleten. Beim Start über die Olympische Distanz herrschten genau die äußeren Bedingungen, auf die er gehofft hatte. Warmes und sonniges Wetter und eine top organisierte Veranstaltung. In seiner Altersklasse M55 waren 30 Teilnehmer am Start. Los ging es im 25 Grad warmen Wasser der Marina von Valencia mit 1500 Meter schwimmen. Danach folgten 40 Kilometer auf einem winkeligen Stadtkurs, um abschließend noch 10 Kilometer entlang der Marina zu laufen. Nach 2:27:06 Std. erreichte Meyer zufrieden die Ziellinie und belegte damit den 17. Platz seiner Altersklasse.

Nach 30 Jahren Wettkampf war es ein schönes Ende einer tollen Zeit. Viele schöne Erlebnisse und Erfahrungen auf verschiedenen Strecken im In- und Ausland bleiben als Erinnerung. Natürlich wird er weiterhin sportlich unterwegs sein und dem Triathlon Sport in jedem Fall verbunden bleiben. Dem Athleten, ehemaligen Abteilungsleiter der Triathlon-Abteilung und Organisator des Dreieich-Duathlon folgt nun die Tätigkeit als Kampfrichter.

Mit 669 Teilnehmern über verschieden lange Distanzen war der 37. Moret-Triathlon vom VfL Münster der bisher größte in der Vereinsgeschichte. Viele Triathleten, auch aus angrenzenden Bundesländern, nahmen die Gelegenheit wahr, hier zu starten. Kernpunkt war wieder die Mitteldistanz von 2 km Schwimmen im Sickenhöfer See bei Babenhausen. Es folgten 84 km Radfahren auf komplett gesperrter und schnurgerader Bundesstraße zwischen Babenhausen und Altheim, sowie 21 km Laufen auf einem Mehrrundenkurs durch die nahegelegenen Felder. Stark besetzte Altersklassen prägten hier das Bild, und drei Athleten von der SKG Sprendlingen boten tolle Leistungen. In der AK 35 war Leonhard Bölke mit 4:46:10 Std. und dem 9. Platz schnellster Sprendlinger (62. gesamt). Ihm folgte in der AK 45 Neuzugang Frank Leopold mit 4:48:15 Std. und ebenfalls einem 9. Platz (63.). In der AK 55 erreichte Ralf Eichler nach 5:35:31 Std. als Elfter das Ziel (98.). Senior Dieter Macholdt begnügte sich mit der Sprintdistanz von 500 m Schwimmen, 23 km Radfahren und 5 km Laufen. Er erreichte das Ziel nach 1:37:22 Std. und belegte damit in der AK 70 den ersten Platz (60.).

Etwas zögerlich, aber besser als 2020, hat der Triathlon-Express in diesem Jahr wieder an Fahrt aufgenommen. Von der SKG Sprendlingen war beim 10-Freunde-Triathlon in Frankfurt ein sehr starkes Team am Start. Unter den 1200 Teilnehmern konnten die Sprendlinger den ersten Platz in der Mannschafts-Gesamtwertung erringen und erlangten außerdem auch in der Einzelwertung vorderste Podest-Plätze. Zu Schwimmen galt es 380 m, darauf folgten 18 km Radfahren um am Schluss noch 4,2 km Laufen. Gemeinsam also die Ironman-Distanz. Mit 11:59:10 Std. war den SKG-lern der Sieg nicht zu nehmen.

Das Team (in Klammern die Altersklassenplatzierungen): Romy Walter (1.), Charlotta Flinspach (1.), Yvonne Bölke-Erler (2.), Nicole Baumstark (16.), David Salzmann (2.), Frank Leopold (5.),Giuseppe Conigliaro (6.), Alexander Schuster (8.), Olaf Blecken (9.), Felix Jüttner (10.) und Thorsten Hütsch (10.).

Eine Woche darauf ging Dieter Macholdt beim 25. Alzenau-Triathlon in Bayern an den Start. Nach 550 m Schwimmen, 23 km Radfahren und noch 5 km Laufen belegte der Senior nach 1:34:57 Std. unter den 250 Startern den 211. Platz und landete, lediglich um 23 Sekunden geschlagen, in der AK 70 auf Rang zwei.

Nach dreimaliger Terminverschiebung soll am Sonntag den 5. September, am Sportpark an der Lettkaut, unter strengen Corona-Auflagen der 10. Stadtwerke-Dreieich-Duathlon, von der SKG Sprendlingen ausgerichtet, stattfinden. Eine Woche nach dem Kids-Triathlon ist dieser beliebte Wettkampf  in diesem Jahr das zweite Highlight der Schwimm- und Triathlon-Abteilung. Ursprünglich sollten über die auch für Anfänger geeigneten Strecken von 4,4 km Laufen, 12 km Radfahren und weiteren 2 km Laufen die Hessischen Meisterschaften durchgeführt werden, doch aufgrund von Corona und Terminüberschneidungen mit anderen Wettkämpfen können diese nun leider nicht stattfinden. Start ist um 14 Uhr für Einzel- und Staffelteilnehmer (ein Läufer*in und ein Radfahrer*in). Außerdem werden wieder die Stadtmeister*in mit Wohnsitz in Dreieich gesucht. Die Teilnahmegebühr beträgt bis zum 29. August : Einzel 25,- € und 35,- € für Staffeln. Nachmeldungen sind bis zum Wettkampftag bis eine Stunde vorher möglich, falls das Kontingent von 200 Startern noch nicht erreicht sein sollte (dann 28,- € und 38,- €).

Interessenten können sich unter www.duathlon-in-dreieich.de umfangreich informieren und auch gerne anmelden. Das Orga-Team unter der rührigen Federführung von Andrea Nardelli   freut sich auf zahlreiche Teilnahmen.

Mit fast 500 Teilnehmern fand beim 12. Möwathlon in Mörfelden/Walldorf endlich mal wieder ein Triathlon unter den realen Bedingungen statt. Zwar unter strengsten Corona-Auflagen, die den Ausrichtstellter vor große logistische Herausforderungen stellte, der diese aber zur Zufriedenheit aller Teilnehmer bestens bewältigte. Dafür ein ganz großes Lob.

Bei 23 Grad Wassertemperatur mussten im Walldorfer Badesee 500 m geschwommen werden. Anschließend folgten 20 km Radfahren auf total gesperrter Straße, und zum Abschluss noch 5,5 km Laufen im Wald am Stadion. Drei Triathleten von der SKG Sprendlingen waren mit am Start. Frank Meyer benötigte 1:10:18 Std. für die Strecke und belegte in der stark besetzten Altersklasse 55 den 4. Platz (77. gesamt). Yvonne Bölke-Erler war mit 1:15:50 Std. auch gut im Rennen. In der AK 35 belegte sie einen tollen 2. Platz (163.). Oldie Dieter Macholdt (AK 70) erreichte, etwas gehandicapt, nach 1:40:40 Std. das Ziel. Auch er belegte mit dieser Zeit den 2. Platz (418.).

Nach Abschluss der 13-teiligen virtuellen Pfungstädter Winterlauf-Serie von Januar bis März, mit den Strecken von 5 bis 21,1 Kilometern Länge, steht nun das Endergebnis fest. Unter den 128 Teilnehmern befanden sich auch drei Triathleten von der SKG Sprendlingen, und sie schnitten sehr erfolgreich ab. Stärkster Läufer war wieder einmal Oliver Mernberger. In der Altersklasse 55 belegte er mit der Höchstzahl von 385 Punkten den ersten Platz und in der Gesamtwertung Platz fünf. In der gleichen AK folgte ihm Frank Meyer auf Platz zwei mit 382 Pkt. (20. gesamt). In der AK 70 war Dieter Macholdt nicht zu schlagen. Auch er erreichte 385 Pkt. und damit den ersten Platz (52.).

Unmittelbar darauf fand noch eine dreiteilige Duathlon-Serie statt, ebenfalls virtuell. Hier waren 5 km Laufen, 20 km Radfahren und 2,5 km Laufen zu bewältigen. Auf den vermessenen Strecken belegte Macholdt hier mit 165 Pkt. in seiner Altersklasse den 1. Platz (10.).

Auf diese Weise konnten die Sprendlinger Sportler trotz Einschränkungen in  der Corona-Pandemie recht erfolgreich ihren Wettkampfhunger stillen.

Aufgrund von starker Einschränkung sportlicher Wettkämpfe gibt es seit Jahresbeginn einen virtuellen 13-teiligen Pfungstädter Lauf-Cup. Die Streckenlängen variieren von 5 bis 21 Kilometer. Dabei kann ein jeder zu Hause die an dem jeweiligen Tag geforderte Strecke selbst vermessen, laufen und die erreichte Zeit dem Veranstalter mitteilen. Bislang nahmen pro   Strecke ca. 100 Läufer teil. Ende März werden, nach einer Punktewertung, die jeweiligen Altersklassensieger ermittelt. Drei Triathleten von der SKG Sprendlingen haben bisher die Läufe von 5, 10, 10 und 5,9 km absolviert und rangieren momentan aufgrund ihrer Platzierungen unter den Besten in ihrer Altersklasse ganz vorne. Oliver Mernberger AK 55 hat davon zwei Läufe (2x 1. Platz), Frank Meyer AK 55 vier Läufe (1., 1., 2., 2. Platz) und Dieter Macholdt AK 70 vier Läufe  (1., 1., 1., 1. Platz).

Gerade noch groß angekündigt, muss nun auch der 10. Stadtwerke Dreieich-Duathlon am 21. März wegen dem weltweiten Coronar-Virus abgesagt werden. Im Orga-Team der Triathlon-Abteilung der SKG Sprendlingen herrscht eine gewisse Traurigkeit über diese notwendige Maßnahme. Alles war bestens vorbereitet, alle Helfer waren informiert und motiviert. Der Hauptsponsor und viele Unterstützer waren ebenfalls in den Startlöchern, und nun das! Aber es wird wieder einen Duathlon in Dreieich geben. Ob verschoben auf einen späteren Termin im Jahr oder erst im Nächsten. Das wird sich zeigen. Jeder Einzelne für sich muss nun das Richtige in nächster Zeit tun.
SKG Sprendlingen, Abteilung Triathlon

Der 8. Charity-Triathlon in Büdingen war einer der ganz wenigen in Hessen, der sich mit überdurchschnittlichem Aufwand an Personal, Auflagen der zuständigen Ämter und auch Finanzen entschlossen hatte einen Duathlon auf die Beine zu stellen. Für die 200 gemeldeten Teilnehmer über  zwei Streckenlängen (Sprint- und Kurzdistanz) galt es zuerst beim Einchecken Fieber messen, danach kontaktlos Wettkampfunterlagen abholen, anschließend minutiös Wechselzone einrichten. Bis dahin alles mit Mund/Naseschutz. Ein präziser Startzeitplan mit Vorstartaufstellung und nach Nummern im 20-Sekundentakt Start zur Kurzdistanz zum 5km-Lauf durch die profilierte Altstadt. Es folgte ein anspruchsvoller Radkurs über 20 km mit ordentlichen Höhenmetern auf komplett gesperrter Straße, um am Schluss noch einmal 2,5 km durch Büdingen zu laufen. Nach Zieleinlauf dann zügig die Wettkampfutensilien einpacken und „ungeduscht Heimfahrt“ antreten. Die sonst übliche Siegerehrung wird zeitnah virtuell übers Internet stattfinden. Unter diesen Bedingungen wagte sich auch Dieter Macholdt von der SKG Sprendlingen an diesem schwül/heißen Tag an dieses Abenteuer heran. Bei diesem auseinander gezogenen Feld erreichte der Sprendlinger nach 1:39:56 Std. das Ziel und belegte damit in der AK 70 den ersten Platz (48. gesamt).

Nach dem letztjährigen Erfolg veranstalteten die Triathleten der SKG Sprendlingen wieder Mitte Februar ein Trainingslager in heimischen Gefilden. Den Auftakt bildete ein intensives Schwimmtraining am Freitagabend. Am Samstag und Sonntag ging es dann in der Sporthalle der Max-Eyth-Schule ordentlich zur Sache. Athletik und Kraft, Dehnen, Yoga, Faszientraining, Regelkunde, ein Ergonomie-Vortrag rund ums Rad, Lauftraining im nahegelegenen Wald und Spinning im Spotstudio Vita Fit waren die abwechslungsreichen Programmpunkte. Sowohl interne als auch externe Referenten und Trainer konnten hierzu verpflichtet werden. Ausgesprochen Spaß machte dies alles den über 20 Teilnehmern, und heimgeschickt wurden sie von den Organisatorinnen Nicole Baumstark, Ines Kropff und Stefanie Stolte mit einem ordentlichen Muskelkater.

Damit dürften die Triathleten fit für ihre nächste große Herausforderung am Samstag den 21. März sein. Mit dem 10. Stadtwerke Dreieich Duathlon steht ein kleines Jubiläum an. Zudem hat der Hessische Triathlon-Verband die SKG Sprendlingen mit der Ausrichtung der Hessischen Meisterschaften im Cross-Duathlon über die Sprint-Distanz betraut. Unter der federführenden Leitung von Andrea Nardelli bereitet sich das Triathlon-Team schon seit Monaten auf dieses Ereignis vor. Aufgrund von Wettkampfvorgaben des Triathlon-Verbandes mussten die Strecken etwas abgeändert werden – 4,4 km Laufen, 12 km mit dem Mountainbike und weitere 2 km Laufen - auf dem bewährten Kurs durch den nahegelegenen Wald. Dreh- und Angelpunkt wird wieder der Sportpark Dreieich an der Lettkaut sein. Auch werden wieder die Stadtmeister von Dreieich gesucht. Bedingung ist, dass diese Teilnehmer in Dreieich wohnen. Staffelwertungen sind ebenfalls wieder mit im Programm. Durch die Streckenführung ist dieser Wettkampf eine ideale Möglichkeit für Einsteiger und Hobbysportler. Doch auch Topsportler wie Natascha Schmitt und Martin Dröll haben ihre Teilnahme bereits zugesagt und einige Starter aus verschiedenen Nationen geben der Veranstaltung ein internationales Gesicht. Für Spannung ist also gesorgt. Mittlerweile haben sich fast 180 Teilnehmer gemeldet und es sind noch einige Plätze frei. Die Startgebühr beträgt bis zum 14. März 28.- €, für Staffeln 38.- € und danach bis zum Veranstaltungstag, falls noch Plätze frei sind, 32.- € bzw. 42.- €. Das Anmeldeportal: www.duathlon-in-dreieich.de . Alle Teilnehmer erhalten ein attraktives Finisherpräsent. Zuschauer sind herzlich willkommen. Für Essen und Trinken ist ausreichend gesorgt.

Sport- und Kulturgemeinschaft
von 1886 e. V. Sprendlingen
Seilerstraße 9-13, 63303 Dreieich

 

Telefon: 06103 - 604 666
Fax: 06103 - 604 667
Mail: info@skg-sprendlingen.de

 

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Dienstag 10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag 19.00 - 21.00 Uhr